Space Oddity

Während ich einen echten Eintrag in den letzten Wochen immer vor mir her geschoben habe, möchte in der Zwischenzeit das erste Musikvideo verlinken, dass im Weltall entstanden ist.

„Each astronaut has personal goals as part of their career. One of mine has been education and public awareness of what we are doing in space exploration. This current 5-month mission combined with the advent of social media has made this possible like never before. I think it is important that people see the world from this new perspective that technology has given us, and I do my utmost to make that happen.“ Commander Chris Hadfield

In den letzten Jahren hat die Raumfahrt für viele Menschen anscheinend an Faszination eingebüßt und seit die Bilder von Neil Armstrong und Buzz Aldrin um die Welt gingen, gab es kaum noch wirkliche Stars, wirklich Helden. Sicher, die Bilder von der Mars-Mission Curiosity haben hier schon einiges bewirkt, aber dennoch ist es so, dass selbst Forschungsbudgets, die im Vergleich mit Rüstungsausgaben geradezu lächerlich gering ausfallen, manchem erklärungsbedürftig scheinen.
Mit seinen (teilweise extrem nerdigen) Twitternachrichten, wundervollen Bildern und schließlich mit diesem Video hat Chris Hadfield die ISS und die Forschung im Weltraum wieder in das Blickfeld von Menschen gerückt. Und das ist auch gut so. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.